Posted on

Wer auf Nachhaltigkeit und Regionalität achtet und damit der Umwelt und seinem Körper etwas Gutes tun will, der braucht wertvolle Tipps zu den richtigen Lebensmitteln.

Es gibt auch im Winter reichlich Obst- und Gemüsesorten, die aus unseren Breitengraden stammen und ideal für eine gesunde Ernährung im Winter sind.

In diesem Artikel bekommen Sie einen guten Überblick darüber, was Saison hat.

Gesunde Ernährung im Winter

Vor allem im Winter ist eine ausgewogene und nährstoffreiche Kost absolut wichtig, um gesund und fit durch die kalte Jahreszeit zu gehen. Wer also noch auf der Suche nach den tollsten Boostern für das Immunsystem ist, der sollte sich im eigenen Garten umsehen. Um die Abwehrkräfte zu stärken, braucht der Körper sehr viele Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe und Antioxidantien.

Im Winter sollte man nicht nur drinnen liegen und zocken, sondern auch nach draußen gehen. Lange Spaziergänge in der Winterlandschaft tun besonders gut. So kann man nachher auch Zeit vor dem TV oder Laptop verbringen. Wer von einem 100 € Casino Bonus plus 200 Freispielen profitieren möchte, der kann hier nachlesen.

Welche Gemüsesorten haben im Winter Saison?

Grünkohl

Ein sehr gesundes und vitaminreiches Gemüse für die kalten Wintermonate ist der Grünkohl. Er kann nicht nur roh in Säften oder Salat, sondern auch gedünstet verzehrt werden. Das Positive am Grünkohl ist, dass er sehr wenige Kalorien hat, aber dafür ausreichend Ballaststoffe, Vitamine und Spurenelemente. Die darin enthaltenen Polyphenole, Flavonoide sowie das Vitamin C sorgen für einen gesunden Körper. Wer von der gesamten Wirkung dieser Gemüsesorte profitieren möchte, der sollte ihn roh oder nur kurz blanchiert genießen.

Rosenkohl

Wer im Winter ausreichend Vitamin C zu sich nehmen möchte, der sollte häufiger zu Rosenkohl greifen. Wenn man 100 Gramm Rosenkohl ist, dann hat man bereits die empfohlene Menge an Vitamin C zu sich genommen. Zudem strotzt das Wintergemüse mit einer großen Menge an Glucosinolaten – diese sind vor allem dazu gut, um Bakterien und Viren zu eliminieren, bzw. die Ausbreitung zu stoppen.

Sauerkraut

Aus dem Weißkraut kann man selbst ganz leicht Sauerkraut machen. Die dort enthaltenen Stoffe sind nicht nur gut für die Verdauung, sondern versorgen den Körper auch mit wertvollem Vitamin C. Statt des gekauften und erhitzten Sauerkrauts ist das rohe und selbst gemachte viel gesünder und wirkungsvoller. Wenn man möchte, kann man das Sauerkraut auch kurz kochen – auch in gekochtem Zustand profitieren Personen, die dieses Gemüse essen, von den tollen Nährstoffen.

Rote Beete

Auch die Rote Beete gilt als wahres Wunderpaket für die kalten Wintermonate. Hier ist nicht nur sehr viel Eisen enthalten, sondern auch sehr viele Antioxidantien. Diese sorgen dafür, dass die freien Radikale im Körper reduziert werden und somit der gesamte Organismus von einer guten Gesundheit zehren kann.

Außerdem ist auch sehr viel Kalium in dieser Gemüsesorte enthalten.

Äpfel

Wer in Mitteleuropa lebt, kann sich im Herbst auf die frischen Äpfel freuen. Dadurch, dass diese Obstsorten ein bisschen länger haltbar sind, kann man sie bei richtiger Lagerung auch noch im Winter genießen. Sind die Früchte bereits schrumpelig, dann kann man damit Kompott machen. Am besten fügt man hierzu Zimt und Nelken. Das passt perfekt zusammen und versorgt den Körper mit vielen Nährstoffen.

Mehr zum Thema Apfel lesen Sie hier: https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/ernaehrung-forscher-finden-aepfel-doppelt-gesund-a-756786.html.

Birne

Auch die Birne ist ein absolutes Highlight für kalte Wintertage. Diese Frucht kann genauso wie der Apfel zu Kompott verarbeitet werden. Natürlich kann man sie auch roh essen. Dadurch, dass sie besonders leicht verdaulich ist, verträgt sie jeder. Die Mischung von Birnen und Äpfeln im Kompott ist besonders lecker.

Chinakohl

Wer gerne Salat isst, der kann sich für die Sorte Chinakohl entscheiden. Der Chinakohl schmeckt nicht nur roh sehr lecker, sondern auch, wenn man ihn in eine Gemüsepfanne gibt.

Fazit!

Auch im Winter ist es ganz leicht, sich gesund zu ernähren. Die Auswahl ist natürlich geringer als im Sommer, dennoch kann man mit Rosenkohl, Sauerkraut, Äpfel, Birnen und Nüssen etwas Gutes für seine Gesundheit tun.

Das könnte Sie auch interessieren: https://www.pflanzen-und-garten.de/schone-haut-mit-der-kraft-der-natur/.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.