Posted on

Für schöne Haut braucht es nicht immer teure Cremes, Tinkturen oder etwa teure Behandlungen. Nein, auch die Natur hat einiges zu bieten, wenn es um Hautpflege geht. Bereits in der Antike wusste man um die pflegende und heilende Wirkung einiger Naturprodukte. Als besonders wichtiges Pflegeprodukt galt Milch, die mit ihren Mineralien und dem Milchfett die Regeneration der fördern konnte. So ist etwa von Kleopatra überliefert, dass sie regelmäßig in frischer Eselsmilch badete. Heute würde man das als Verschwendung ansehen, aber keine Sorge, es gibt noch etliche weitere Produkte, die pflegend wirken.

Viele Pflanzen – viele Anwendungen

Selbst im heimischen Garten zahlreiche Pflanzen, mit denen Hautpflege möglich ist. So ist etwa die Kamille eine der am vielfältigsten genutzten Heilpflanzen überhaupt. Bei uns hat sie besonders bei Erkältungen und Entzündungen eine große Bedeutung, doch auch in zahlreichen Cremes und Salben sind Kamillenextrakte enthalten. Bei fettiger und zu Akne neigender Haut können die entzündungshemmenden Wirkstoffe wahre Wunder wirken. Ein Wundermittel für schöne Haut ist auch Mandelöl. Es kann sowohl äußerlich als auch innerlich angewendet werden und macht die Haut geschmeidig und zart. Ein weiteres Öl ist das Olivenöl, das schon den antiken Griechen und Römern als „Creme“ diente. Häufig wurde es mit ätherischen Ölen versetzt, die oft selbst eine positive Wirkung hatten.

Weitere Wundermittel für die Haut

Es gibt auch Produkte, die nicht pflanzlich sind, aber dennoch wundersame Wirkung haben, wie etwa Aktivkohle. Dabei handelt es sich prinzipiell um Holzkohle, nur dass es wesentlich mehr Poren gibt, die Verunreinigungen aufnehmen können. Masken mit Aktivkohle empfehlen sich besonders bei fettiger und zu Entzündungen neigender Haut. Peelings müssen kein Mikroplastik enthalten. Einfaches Meersalz oder auch feiner Zucker eignen sich ebenfalls sehr gut, besonders in Kombination mit einem milden Öl. Aus Abfällen kann man ebenfalls Hautpflegeprodukte machen. Kaffeesatz lässt sich ebenfalls als Peeling verwenden. Zudem sind die Wirkstoffe des Kaffees durchblutungsfördernd und entzündungshemmend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.